Paprikas

Pflückrinne und Fallbrecher

Wenn es aufgrund von Vorschriften, Kosten oder einer Beschädigung der Rohrschiene nicht möglich ist, Erntebehälter in die passende Höhe zu bekommen, gelangen Paprikas über eine Pflückrinne auf ideale Weise unversehrt in die Behälter. Länge und Neigungswinkel lassen sich einfach und stufenlos einstellen und mit dem Fallbrechersacksatz lässt sich jede möglich Höhe überbrücken.

Beweglicher boden

Da der Boden des Behälters allmählich weiter nach unten sinkt, je mehr der Behälter gefüllt wird, bleibt die Oberseite immer auf gleicher Höhe mit dem Behälterrand. Die Paprikas werden also immer oben in den Behälter gelegt. Beschädigungen durch Werfen oder Fallen von Paprikas kommen nicht mehr vor und die Ernteerträge steigen.

Entleeren der Behälter

Das Entleeren der Behälter geschieht äußerst vorsichtig. Die Behälter werden nicht auf einmal ausgekippt, sondern mithilfe von Sensoren wird jeweils eine begrenzte Menge Paprikas aus dem Behälter geschüttet, bis der Behälter leer ist. Auf diese Weise wird Beschädigungen vorgebeugt.

Füllen von Bigboxen

Abhängig von der Weiterverarbeitung können Paprikas in Bigboxen verpackt werden. Nach dem Entleeren der Behälter werden die Paprikas auf einem Bändersystem zu einer Fülleinheit transportiert. Da diese Fülleinheit in die Bigbox hinabgelassen werden kann, fallen die Paprikas nur wenige Zentimeter. Beschädigungen gehören der Vergangenheit an!

Entleeren von Bigboxen

Die in Bigboxen verpackten Paprikas werden zur Weiterverarbeitung zu einem Sortierer transportiert. Das Entleeren der Bigboxen erfolgt genau wie das Entleeren der Behälter sorgfältig und kontrolliert.

Zufuhr zu Sortierern

Nach dem Entleeren werden die Paprikas über ein Bändersystem zum Zufuhrband des Sortierers befördert. Dieses Transportsystem besteht aus Standardbauteilen, die jeweils zu einem passgenauen System kombiniert werden. Der verfügbare Platz wird optimal genutzt!

Arbeitsplatz

Der ergonomische Arbeitsplatz verfügt über eine automatische Ausfuhr zum Puffer oder zur Palettieranlage, wodurch hohe Leistungen möglich sind.

Puffer

Die unterschiedlichen Sortierungen gelangen in Puffer. Sobald ein Puffer so voll ist, dass eine ganze Palette gefüllt werden kann, wird der Inhalt des Puffers zur Palettieranlage transportiert. Auf diese Weise ist es möglich, mit einer einzigen Palettieranlage mehrere Sortierungen vollautomatisch zu palettieren.

Konventionelles Palettieren

Paletten werden Schicht für Schicht aufgebaut. Die automatische Zufuhr leerer Paletten und die Ausfuhr voller Paletten ist möglich, sowie das Umreifen, Umwickeln bzw. Etikettieren. Der Vorteil einer konventionellen Palettieranlage ist die hohe Geschwindigkeit, besonders in Kombination mit vorgestapelten Verpackungen.

Soll Ihr Betrieb auch wachsen?

Tel: +31 (0)493 - 496 130

Erdbeeren

Tomaten

Gurken